✓ Zahlung auf Rechnung ❤️ Versandkostenfrei ab 15 € ✓ 100 Tage Geld-Zurück-Garantie

Mit der Kraft von 7 Naturprodukten die Denkleistung und Konzentrationsfähigkeit erhöhen

Mit diesen natürlichen Nährstoffen verbessern Sie Ihre Gehirnleistung

Im Beruf sehen wir uns mit steigenden Anforderungen an unsere geistige Leistungsfähigkeit konfrontiert. Auch im Alltag müssen wir in unserer leistungsorientierten Gesellschaft geistig fit sein und täglich tausende von Informationen verarbeiten.

Wenn die Konzentrationsfähigkeit schwächelt, verursacht das Stress, was einer der häufigsten Auslöser für Konzentrationsstörungen ist – ein Teufelskreis beginnt. Doch wie kann man den wachsenden Ansprüchen gerecht werden? Durch eine ausgewogene Ernährung und die gezielte Ergänzung von Nährstoffen, die Ihre Gehirnleistung verbessern.

Welche Nährstoffe wichtig für Ihr Gehirn sind und wie Sie Ihre Konzentrationsfähigkeit gezielt steigern können, verraten wir Ihnen im folgenden Beitrag.

Konzentrationsfähigkeit fördern – welche Nährstoffe sind wichtig für das Gehirn?

Alles, was Sie denken, sagen und tun, hat seinen Ursprung in Ihrem Gehirn. Jede Bewegung beginnt als elektrischer Impuls. Alle Gefühle haben ihren Ursprung als biochemische Informationen in Ihren Gehirnwindungen. Damit Ihr Gehirn ungehindert arbeiten kann, benötigt es rund 25 Prozent Ihres täglichen Kalorienbedarfs.

Grundsätzlich sind alle Arten von Nährstoffen in gewisser Weise entscheidend für die Funktion Ihres Gehirns. Energie bezieht Ihr Denkorgan jedoch ausschließlich aus Glucose. Kohlenhydrate sind der primäre Energielieferant Ihres Gehirns.

Während Eiweiß als Baustoff und Speichermaterial dient, nutzt Ihr Gehirn Festsäuren, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente als Botenstoffe. Diese regulieren biochemische Prozesse und sorgen dafür, dass alle Informationen reibungslos verarbeitet werden können.

Durch eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend Eiweiß, hochwertigen Fettsäuren und viel frischem Obst und Gemüse können Sie Ihr Gehirn dabei unterstützen, seinen täglichen Anforderungen gerecht zu werden. Darüber hinaus gibt es einige Nährstoffe, mit denen Sie gezielt zu einer Leistungssteigerung Ihres Gehirns beitragen können.

Nährstoffe für das Gehirn

Leistungssteigerung fürs Gehirn – wie kann ich meine Denkleistung verbessern?

Durch die Anwendung spezifischer Naturprodukte können Sie nicht nur zur normalen Funktion Ihres Gehirns beitragen, sondern über die Grenzen Ihrer geistigen Leistungsfähigkeit hinauswachsen. Welche Nährstoffe Ihnen dabei helfen und welche Auswirkungen diese auf Ihr Gehirn haben, erfahren Sie im folgenden Abschnitt.

  • Glukose
  • Ginsengwurzel
  • Traubenkerne
  • Ginkgoblätter
  • L-Glutamin
  • Omega-3-Fettsäuren
  • Vitamin B12

Glukose – der Treibstoff Ihres Gehirns

Der tägliche Energieverbrauch Ihres Gehirns ist hoch und wird in erster Linie über Glukose gedeckt. Das bewusste Denken erfordert nur 5 Prozent der Kalorien, die Ihrem Gehirn täglich zur Verfügung stehen. Die restliche Energie wird für die interne Kommunikation benötigt – also alle Funktionen, die Sie am Leben erhalten – zum Beispiel Herzschlag und Atmung.

Da diese oberste Priorität haben, leidet bei geringer Energiezufuhr zuerst Ihre Gedächtnisleistung. Um Ihre Konzentration zu fördern, ist eine ausreichende Zufuhr an Kohlenhydraten essenziell. Häufig wird angenommen, dass Traubenzucker hierfür die beste Wahl ist, weil dieser schnell im Gehirn ankommt. Dem ist nicht so.

Denn Ihr Gehirn kann in kurzer Zeit nur eine gewisse Menge an Kohlenhydraten verarbeiten. Besser eignen sich komplexe Kohlenhydrate, die nach und nach an den Blutkreislauf abgegeben werden und Ihr Gehirn kontinuierlich mit Energie versorgen.

Diese finden Sie zum Beispiel in Gemüse oder Vollkornprodukten. Traubenzucker aus frischem Obst eignet sich als Ergänzung, um Ihr Gehirn durch einen kurzfristigen Schub an Kohlenhydraten mehr Energie zur Verfügung zu stellen.

Ginsengwurzel als Regulator des Glucosespiegels

Ginsengwurzel für ihren positiven Einfluss auf die Gedächtnisleistung

Die Ginsengwurzel ist den koreanischen, chinesischen sowie sibirischen Gebirgs- und Waldregionen beheimatet, wo sie seit Jahrtausenden für ihren hohen Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen geschätzt wird – den sogenannten Eleutherosiden.

Dabei handelt es sich um Glykoside, Saponine und Lignane. Diese können sich positiv auf Ihr Immunsystem auswirken und Stress als einem der häufigsten Auslöser für Konzentrationsstörungen entgegenwirken. Besonders bekannt ist die Ginsengwurzel für ihren positiven Einfluss auf die Gedächtnisleistung.

Diese sollen laut wissenschaftlichen Erkenntnissen vor allem auf eine Regulation des Glucosespiegels zurückzuführen sein. Forscher fanden heraus, dass Ginseng eine signifikante Verbesserung der kognitiven Leistungsfähigkeit hervorrufen und mentale Erschöpfung reduzieren kann. In Kombination mit den Inhaltsstoffen aus Ginkgoblättern soll dieser Effekt besonders stark ausfallen.

ANZEIGE

IQ PLUS von PANDAVITAL - Spezielle Kombination aus 4 kraftvollen Naturstoffen für eine bessere Gehirnleistung

IQ PLUS - unterstützt die Gehirnleistung und Konzentrationsfähigkeit

 

Ginkgoblätter zur Verbesserung der Hirn-Durchblutung

Ginkgo für die konzentrationsfördernden Eigenschaften

Den fächerförmigen Blättern des Ginkgobaumes, der vor allem in China verbreitet ist und als eine der ältesten bekannten Pflanzen gilt, werden erstaunliche Kräfte nachgesagt. In Asien gilt der Baum symbolisch für Kraft, Energie und ein langes Leben.

Besonders bekannt ist Ginkgo für die konzentrationsfördernden Eigenschaften, die auf die enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe zurückzuführen sind – Flavonglykoside und Terpenlactone. Diese können die Durchblutung Ihres Gehirns verbessern und für eine gesteigerte Versorgung an Mikronährstoffen, Glucose und Sauerstoff sorgen.

Im Rahmen einer Studie der University of Northumbria in England wurde festgestellt, dass die verbesserte Durchblutung auch die Mitochondrien – die Kraftwerke Ihrer Zellen – mit mehr Mikronährstoffen versorgt. Dadurch können diese mehr Energie produzieren, die wiederum Ihre Gehirnleistung fördern kann.

Traubenkerne zum Schutz von Gehirn und Nervenzellen

Traubenkernextrakt ist bekannt für seinen hohen Gehalt an Oligomeren Proanthocyanidinen (OPC)

Traubenkernextrakt ist bekannt für seinen hohen Gehalt an Oligomeren Proanthocyanidinen (OPC). Hierbei handelt es sich um sekundäre Pflanzenstoffe – Polyphenole – denen zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften zugesprochen werden.

Allgemein gelten sie als entzündungshemmend, schmerzlindernd und antioxidativ. Durch ihre antioxidativen Eigenschaften können die in Traubenkernextrakt enthaltenen OPC Ihre Denkleistung erhöhen. Denn Sie unterstützen Ihrem Körper beim Schutz von Gehirn und Nervenzellen. Dadurch können sie eine ungestörte Reizweiterleitung gewährleisten und Ihre Konzentration verbessern.

L-Glutamin für eine ungehinderte Reizweiterleitung

Bei L-Glutamin handelt es sich um eine Aminosäure, die rund 20 Prozent der im menschlichen Blutplasma enthaltenen Eiweißbausteine ausmacht. Da sie an der Bereitstellung von Stickstoff und der Bildung von Nukleotiden, Purinen und Aminozuckern beteiligt ist, spielt sie eine wichtige Rolle für verschiedene Synthesereaktionen Ihres Körpers.

L-Glutamin ist zum Beispiel an der normalen Funktion von Leber und Nieren oder der Energieversorgung von Muskeln und Verdauungsorganen beteiligt. Für Ihr Gehirn ist der Nährstoff wichtig, weil er die Reizweiterleitung zwischen einzelnen Nervenzellen unterstützt. Dadurch sorgt L-Glutamin dafür, dass alle Informationen ungehindert übertragen werden, wodurch es Ihre Denkleistung erhöhen kann.

Omega-3-Fettsäuren für eine schnelle Kommunikation zwischen den Gehirnzellen

Omega-3-Fettsäuren sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die Sie vor allem in fettigem Fisch finden. Ihr Körper kann diese nicht selbst bilden, weshalb sie als lebensnotwendig gelten. Neben ihrer Bedeutung für körperliche Entzündungsreaktionen stellen sie einen wichtigen Bestandteil Ihres Gehirns dar. Das menschliche Gehirn besteht zu einem Großteil aus Fett.

Die Omega-3-Fettsäure DHA stellt rund 30 Prozent davon dar. Omega-3-Fettsäuren steigern Ihre Konzentrationsfähigkeit, indem sie die Flexibilität und Durchlässigkeit Ihrer Gehirnzellmembranen beeinflussen. Damit sind sie von wesentlicher Bedeutung für die Kommunikation zwischen einzelnen Gehirnzellen.

Vitamin B12 zum Schutz des Gehirns und Prävention von Demenz

Vitamin B12 zählt zu den lebensnotwendigen Mikronährstoffen und kommt fast ausschließlich in tierischen Lebensmitteln vor, wie zum Beispiel Fleisch, Eiern oder Käse. Im menschlichen Körper erfüllt es eine Vielzahl an wichtigen Aufgaben.

Vitamin B12 gilt zum Beispiel als entscheidend für die Bildung roter Blutkörperchen sowie für das Zellwachstum, die Zellteilung und die Zellfunktion. Ein Mangel an Vitamin B12 kann zu einer maßgeblichen Einschränkung kognitiver Funktionen führen. Wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge gilt eine Unterversorgung des lebenswichtigen Vitamins langfristig sogar als Risikofaktor für die Entstehung von Demenz.

Damit wirkt sich Vitamin B12 indirekt auf die Funktion Ihres Gehirns aus. Dauerhaft in ausreichender Konzentration eingenommen kann es dafür sorgen, dass Ihr Gehirn bis ins hohe Alter ungehindert funktioniert.

Konzentration ist besonders wichtig am Arbeitsplatz.

Fazit – was fördert die Konzentrationsfähigkeit?

Die Grundlage für die normale Funktion Ihres Gehirns bildet eine ausreichende Zufuhr an Glucose. Denn bei mangelnder Energiezufuhr schränkt Ihr Körper die Gedächtnisleistung ein, um lebensnotwendige Funktionen aufrechtzuerhalten.

Neben Glucose haben auch Eiweiß und Fett sowie Vitamine und Mineralstoffe eine wichtige Bedeutung für Ihre Gehirnfunktion. Sie dienen als Bausubstanz und sorgen als Neurotransmitter für eine ungehinderte interne Kommunikation.

Eine ausgewogene Ernährung stellt das Grundgerüst Ihrer Gehirnfunktion dar. Dadurch sorgen Sie dafür, dass Ihr Gehirn normal funktioniert. Mit spezifischen Nährstoffen wie den sekundären Pflanzenstoffen aus Ginseng und Ginkgo, der Aminosäure L-Glutamin oder den lebensnotwendigen Omega-3-Fettsäuren können Sie Ihre Konzentrationsfähigkeit erhöhen und Ihre normale Gehirnleistung verbessern.

Wissenschaftliche Quellen:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25527036
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27568199
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12020739
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15982990
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11026748
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12369732

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Ihre Email-Adresse, sofern von Ihnen erhalten, verarbeiten wir, um Ihnen außerhalb des Vorliegens einer konkreten Einwilligung Informationen für eigene, ähnliche Produkte zukommen zu lassen.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie