✓ Zahlung auf Rechnung ❤️ Versandkostenfrei ab 15 € ✓ 100 Tage Geld-Zurück-Garantie

Schutz für Ihre Sehkraft: Essenzielle Augenvitalstoffe und Antioxidantien aus Pflanzenextrakten

Die Augen: Sie gelten als das wichtigste Sinnesorgan des Menschen. Sie nehmen rund viermal so viele Sinneseindrücke auf wie Ihre Haut, Ihre Ohren und Ihre Nase zusammen. Durch wenig Schlaf, ein schlechtes Raumklima und lange Sitzungen vor dem Computer-Monitor sind die Augen vieler Menschen stark beansprucht.

Von dieser Belastung müssen sich Ihre Augen erholen. Anderenfalls kann es auf lange Sicht zu Einbußen Ihrer Sehkraft kommen. Welche Augenvitamine und sekundären Pflanzenstoffe Ihnen dabei helfen können, Ihre Sehkraft zu stärken und eine ungehinderte Regeneration Ihrer Augen zu gewährleisten, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Was ist gut für die Augen? Ernährung und ein gesunder Lebensstil als wichtigster Faktor für Ihre Augengesundheit

Wenn Sie sich mit dem Thema Augengesundheit beschäftigen, bekommt die Redewendung „Das Auge isst mit“ eine ganz neue Bedeutung. Wie alle anderen Organe Ihres Körpers sind Ihre Augen für eine ungehinderte Funktion auf eine ausreichende Nährstoffzufuhr angewiesen.

Vitamine spielen eine wichtige Rolle. Diese können dazu beitragen, dass Ihre Augen langfristig gesund bleiben und in unterschiedlichen Situationen mit einer bestmöglichen Sehkraft arbeiten.

Die wichtigsten Augenvitamine

  • Vitamin A: Gilt als Rohstoff für die Sehpurpur, die für das Hell-Dunkel-Sehen zuständig ist.

  • Vitamin C und E: Sie schützen Ihre Augen von den Auswirkungen freier Radikale.

  • Vitamin B6, B12 und Folsäure: Die Vitamine aus der B-Reihe können das Risiko für die Entstehung einer Makuladegeneration reduzieren. Weiterhin gibt es positive Berichte im Zusammenhang mit der Behandlung von grünem Star oder diabetischen Erkrankungen.

Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren gelten als wichtiger Bestandteil der Netzhaut. Vermutungen zufolge können sie sich positiv auf trockene Augen auswirken und der Entstehung einer altersbedingten Makuladegeneration entgegenwirken.

Das Spurenelement Zink

Zink: Gilt als entscheidend für den Vitamin A-Haushalt. Es sorgt dafür, dass das wichtige Augenvitamin an seinen Zielort gelangt.

Regelmäßig bewegen und ausreichend schlafen

Neben einer gesunden und ausgewogenen Ernährung können Sie Ihre Augengesundheit auf zweierlei Weise positiv beeinflussen: Durch regelmäßige Bewegung und ausreichend Schlaf. Sport ist eine effektive Maßnahme, um das Risiko für Bluthochdruck zu reduzieren. Dieser geht häufig mit einem erhöhten Augeninnendruck einher, der sich wiederum negativ auf Ihre Sehkraft auswirken kann.

Schlaf ist die Grundlage dafür, dass Ihre Augen sich von ihren täglichen Strapazen erholen können und langfristig gesund bleiben. Um Ihre Sehkraft gezielt zu stärken, können Sie natürliche Rohstoffe nutzen. Mit welchen Nährstoffen Sie gezielt zur Gesundheit Ihrer Augen beitragen können, erfahren Sie im folgenden Abschnitt.

Nahrungsergänzungen für Ihre Augen – mit diesen natürlichen Pflanzenstoffen können Sie Ihre Sehkraft schützen

Im folgenden Abschnitt möchten wir Ihnen Naturstoffe aufzeigen, die sich durch ihre antioxidativen Eigenschaften positiv auf Ihre Augengesundheit auswirken können. Um eine ausreichende Versorgung sicherzustellen, können Sie alle Vitamine für Ihre Augen in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zu sich nehmen.

Traubenkernextrakt mit OPC und Resveratrol

Traubenkernextrakt

Die Weinrebe gehört zu den ältesten Kulturpflanzen der Menschheit und wird vor allem in Griechenland, Italien oder Australien angebaut. Heute kennen wir rund 16.000 verschiedene Rebsorten. Die ursprüngliche Weinrebe brachte rote Trauben hervor, die sich nicht nur in Geschmack und Farbgebung von den häufig verzehrten grünen und blauen Trauben unterscheiden, sondern auch in ihrem Nährstoffgehalt.

Rote Trauben sind für ihren hohen Reichtum an OPC und Resveratrol bekannt.

Hierbei handelt es sich um antioxidative Nährstoffe aus der Gruppe der Polyphenole – sekundäre Pflanzenstoff, die auf unterschiedliche Weise zum Schutz Ihrer Augen beitragen können.

Wenn Ihre Augen belastet werden, sind sie anfälliger für freie Radikale.

Das passiert zum Beispiel durch Schlafmangel, stundenlanges Starren auf den Computer-Monitor oder Zigarettenqualm. Bei freien Radikalen handelt es sich um Moleküle, die ein Elektron zu viel oder zu wenig haben.

Um diesen Umstand auszugleichen, entwenden sie anderen Molekülen Ihres Körpers Elektronen und beschädigen diese. Dieser Prozess kann langfristig nicht nur zu einer verminderten Sehkraft führen, sondern steht in Verdacht, die Entstehung von verschiedenen chronischen Erkrankungen zu begünstigen – zum Beispiel Diabetes, Bluthochdruck oder allgemeinen Immunschwächen.

Um Ihre Augen vor den Auswirkungen freier Radikale zu schützen, können Sie Ihrem Körper Antioxidantien zuführen.

Die oligomeren Procyanidine – kurz OPC – gelten als einer der stärksten antioxidativen Stoffe. Die antioxidativen Eigenschaften von OPC fallen bis zu rund 18 Mal stärker aus, als es bei Vitamin C der Fall ist.

Resveratrol gilt ebenfalls als starkes Antioxidans. Zudem werden diesem Stoff positive Effekte gegen verschiedene Augenleiden nachgesagt – zum Beispiel grauer und grüner Star oder Netzhauterkrankungen.

Extrakt aus Tagetes-Erecta mit Lutein und Zeaxanthin

Extrakt aus Tagetes-Erecta mit Lutein und Zeaxanthin

Die Tagetes-Erecta wurde nach „Tages“, dem etruskischen Gott der Weisheit benannt. Wegen ihrem klugen Namenspaten wird das Gewächs häufig als Studentenblume bezeichnet. Es handelt sich um eine orange-gelbe Pflanze, die zur Gattung der Korbblütler gehört und zwischen Mai und November in den USA, Mexiko, Zentralamerika und Südamerika blüht.

Kennen Sie die Redewendung „Möhren sind gut für die Augen“?

Diese Aussage ist wahr und lässt sich genauso auf die Tagetes-Erecta anwenden. Denn Sie enthält dieselben Augenvitalstoffe: Die Carotinoide. Die Studentenblume gilt als reich an den Carotinoiden Lutein und Zeaxanthin. Da es sich bei beiden Stoffen und sogenannte Makula-Pigmente handelt, können Sie für die Stärkung Ihrer Sehkraft sehr interessant sein.

Die Carotinoide Lutein und Zeaxanthin wurden als Pigment in der Netzhaut nachgewiesen – besonders im sogenannten „gelben Fleck“: Der Makula Lutea. Aufgrund von wissenschaftlichen Untersuchungen besteht die Annahme, dass die Nährstoffe verschiedenen Netzhaut-Degenerationen vorbeugen können.

ANZEIGE

Vision Plus mit wichtigen Augennaehrstoffen und Augenvitaminen:

VISION PLUS - mit wichtigen Augennährstoffen und Augenvitaminen

Das gilt insbesondere für eine der häufigsten Ursachen von verminderter Sehkraft …

… der altersbedingten Makuladegeneration. Lutein und Zeaxanthin werden schützende Eigenschaften zugesprochen, die sich auf verschiedene Weise bemerkbar machen können. Auf der einen Seite handelt es sich bei den beiden Carotinoiden um Radikalfänger für Ihre Augen.

Das bedeutet, sie reduzieren die negativen Auswirkungen von oxidativem Stress und binden freie Radikale, die bei hoher Augenbelastung leichtes Spiel haben. Auf der anderen Seite absorbieren sie die energiereichen Wellenlängen des blauen Spektralbereichs. Dadurch können Sie die Folgen von stundenlangen Sitzungen vor dem Monitor reduzieren und Ihre Augen vor den ermüdenden Auswirkungen blauer Lichtemissionen schützen.

Wie ist die aktuelle Studienlage?

Die aktuelle Studienlage untermauert die Vermutung, dass Lutein und Zeaxanthin der häufig auftretenden Makuladegeneration und der damit einhergehenden Sehschwäche entgegenwirken können. Der Grund für diese Annahme besteht in dem dokumentierten Zusammenhang zwischen einem erhöhten Verzehr von Carotinoid-haltigem Obst und Gemüse sowie einem verminderten Auftreten der Makuladegeneration.

Einige Untersuchungen zeigten, dass Menschen, die viel Gemüse mit einem hohen Lutein-Anteil verzehrten, ein deutliches geringeres Risiko für die Entstehung einer Makuladegeneration haben, als es bei der Vergleichsgruppe mit niedrigerer Lutein-Aufnahme der Fall war.

3 Tipps für gesunde Augen

Abschließend möchten wir Ihnen 3 Tipps an die Hand geben, mit denen Sie langfristig zur Gesundheit Ihrer Augen beitragen können.

Schauen Sie bewusst in die Ferne

Schauen Sie bewusst in die Ferne

Ein allgemeiner Grundsatz besagt: Was wir nicht benutzen, das verkümmert. Diese Regel lässt sich auch auf Ihre Augen übertragen. Unser Alltag ist vom nahen Sehen geprägt. Langfristig kann das dazu führen, dass sich die Fähigkeit des entfernten Sehens verschlechtert – es kommt zur Kurzsichtigkeit. Diesem Risiko können Sie vorbeugen, indem Sie Ihre Fernsicht „trainieren“. Dazu müssen Sie nur regelmäßig bewusst in die Ferne schauen.

Vermeiden Sie lange Sitzungen vor dem Computer

Vermeiden Sie lange Sitzungen vor dem Computer

Fernseher, Monitore und Smartphone-Displays stellen eine alltägliche Belastung für Ihre Augen dar, deren Auswirkungen häufig unterschätzt werden. Die blauen Lichtemissionen, die von modernen Displays abgestrahlt werden, können sich auf verschiedenen Wegen negativ auf die Gesundheit Ihrer Augen auswirken.

Einerseits kann eine übermäßige Bestrahlung Ihre Netzhaut beschädigen. Andererseits unterdrückt das blaue Licht die Produktion Ihres Schlafhormons. Die Folge ist eine geringere Schlafqualität, woraus wiederum eine eingeschränkte Regeneration Ihrer Augen resultiert.

Um die Belastung Ihrer Augen zu reduzieren, sollten Sie bei langen Sitzungen vor dem Monitor regelmäßige Pausen einlegen.

Bei vielen Smartphones und Computern stehen Ihnen Blaulichtfilter zur Verfügung. Diese machen die blauen Lichtemissionen zwar nicht komplett unschädlich, können deren negative Auswirkungen aber reduzieren.

Alternativ haben Sie die Möglichkeit, Blaulichtfilter-Brillen zu verwenden. Darüber hinaus sollten Sie darauf achten, alle Bildschirme spätestens eine Stunde vor dem zu Bett gehen auszuschalten. So stellen Sie sicher, dass sich Ihre Augen in der Nacht erholen können.

Trinken Sie ausreichend Wasser

Trinken Sie ausreichend Wasser

Trockene und warme Luft, Zigarettenqualm oder eine allgemeine Überlastung können Ihre Augen austrocknen. Das führt nicht nur zu einem unangenehmen Brennen, sondern kann Ihre Sehkraft auf Dauer beeinträchtigen.

Neben dem Vermeiden der auslösenden Faktoren ist es wichtig für Ihre Augen und Ihren gesamten Organismus, dass Sie täglich ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen – am besten in Form von Wasser. Wie viel Flüssigkeit Sie brauchen, hängt von Ihrer körperlichen Aktivität ab.

Eine Faustregel besagt: 30 Milliliter Flüssigkeit bzw. Wasser pro Kilogramm Körpergewicht und jeweils ein Liter zusätzlich pro Stunde Sport.

Quellen:

  • https://www.pro-retina.de/forschungsfoerderung/wissenschaftliche-beratungsgremien/empfehlungen/lutein-und-zeaxanthin

  • https://www.opckapseln-abc.de/ 

Wissenschaftliche Studien:

  • https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0014483596902109

  • https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S0006899302023661

  • https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1995764514603072

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Ihre Email-Adresse, sofern von Ihnen erhalten, verarbeiten wir, um Ihnen außerhalb des Vorliegens einer konkreten Einwilligung Informationen für eigene, ähnliche Produkte zukommen zu lassen.

Weitere Beiträge zu dieser Kategorie